Österreich mal anders

18. Oktober 2019

Österreich mal anders
Österreich bietet mehr als nur Skifahren im Winter. Wenn der Schnee geschmolzen ist, verwandelt sich Österreich in ein Paradies für Wanderlustige, Radfahrbegeisterte und Genießer. An der Suche nach Naturerlebnissen und dem "Outdoor"-Gefühl lässt sich in den letzten Jahren ein Trend feststellen, der sich in dem Zuwachs der Ankünfte und Übernachtungen im Sommer widerspiegelt. So stieg die Anzahl der Nächtigungen nach aktueller Hochrechnung in der Sommersaison 2019 um 2,6 Prozent und die Anzahl der Ankünfte sogar um 3,6 Prozent. Damit geht der Aufwärtstrend für Österreich weiter.

Auch die Seilbahnbetreiber haben diesen Wandel gemerkt und öffnen ihre Transportmittel nun teilweise ganzjährig. Dabei spielen der ressourcenschonende Betrieb von Seilbahnen und ein hoher Nutzungsgrad an erneuerbaren Energien vor Ort eine große Rolle in der heutigen, so wichtigen Thematik der Nachhaltigkeit. Laut dem Umweltbundesamt zählt der "Sommerurlaub" in Österreichs Bergen zu den klimafreundlichsten Reisearten.

« zurück